Institut für
Kunstdokumentation und
Szenografie
Navigation


Ausstellung:

Joel Meyerowitz Retrospective

NRW-Forum Düsseldorf
27. Sept. 2014 - 11. Jan. 2015


Das IKS präsentierte 2014 die erste Retrospektive in Deutschland des amerikanischen Fotografen Joel Meyerowitz im NRW-Forum Düsseldorf. Kuratiert und organisiert wird die Ausstellung von Ralph Goertz, dem Direktor des IKS. 2015 wurde die Ausstellung in leicht abgewandelter Form im Kunst Haus Wien (Co-Kuratorin Kunst Haus Wien: Verena Kaspar-Eisert) präsentiert.

 

 

1500 BESUCHER AM ERÖFFNUNGSWOCHENENDE

 

Diese Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Kulturdezernat der Stadt Düsseldorf und dem Künstler entstand, war mit seinen 260 Fotografien seine bislang größte Retrospektive. Joel Meyerowitz gehört neben William Eggleston und Stephen Shore zu den wichtigsten Vertretern der "New Color Photography". Auf insgesamt 1200 Quadratmetern wurden Arbeiten aus 50 Jahren gezeigt und in zwei Kategorien "Europa" und "USA" unterteilt.

 

 

 


International bekannt wurde Joel Meyerowitz, der seit den 1960er Jahren als Meister der "Street Photography" gilt, durch seine bahnbrechende Serie von "Cape Light", in denen er die achromatischen Aberationen des Lichts mit seiner 8x10 Kamera einfing. Dieses Buch gilt heute als Wegweiser und Referenz für nachfolgende Künstlergenereationen.

 

 

 

"Dies ist die beste Präsentation meiner Arbeit, die ich je gesehen habe!"  Joel Meyerowitz

 

Ende der 1970er Jahre begann Joel Meyerwitz am Cape Cod erstmals eine Deardorff 8x10 Plattenkamera einzusetzen. Mit dieser für ihn ungewohnt statischen Technik begann er seine Untersuchungen des Lichts. Eines seiner immer wieder gern fotografierten Motive waren Hotelpools in Provincetown und später auch in Florida. Diese Aufnahmen zählen zu seinen am klarsten komponierten Aufnahmen in Verbindung mit einer unverwechselbaren Farbigkeit.

 

 

 

Die Ausstellung zeichnet die gesamte künstlerische Entwicklung des Fotografen nach und präsentiert erstmals die 40 seltenen Vintage Prints seiner Serie "From a moving car", die er 1968 zum ersten Mal im Museum of Modern Art in New York zeigte. Neben seinen Aufnahmen aus Europa (1966/67), seinen berühmten Straßenaufnahmen aus den 1960er und 70er Jahren, seiner Serie von "Ground Zero", zeigt die Ausstellung aber auch seine aktuellen Stillleben, mit denen er sich seit seinem Umzug in die Toskana 2012 beschäftigt.

 

 


Im Rahmen der Ausstellung wurde ein kommerzielles Modeschooting von Joel Meyerowitz mit Breuninger vereinbart, das auf den Straßen von Berlin stattfand.



Joel Meyerowitz zusammen mit dem Kurator der Ausstellung, Ralph Goertz

 


 

Exklusive Editionen

 

Das IKS bietet zusammen mit Joel Meyerowitz im Rahmen seiner Retrospektive im NRW-Forum exklusiv drei seiner beliebtesten Motive in einer limitierten Auflage von je 50 Prints an. Alle drei Motive sind im original Vintagemaß 35,56 x 24,39 cm bzw. 35,56 x 27,94 cm (Bildmaß) als C-Print bei HSLdigital in Düsseldorf geprintet worden. Mehr Informationen finden Sie unter "Editionen / Kataloge"!

Edition 1: Gold Corner, New York City, 1974

 


Edition 2: Ft. Lauderdale, Florida, 1977


Edition 3: Wyoming, 1964

 

Katalog:

Begleitend zur Ausstellung erscheint die Publikation "Joel Meyerowitz Retrospective", herausgegeben von Ralph Goertz, mit Texten von Werner Spies, Joel Meyerowitz und Ralph Goertz im Verlag Walther König.

ISBN Softcover deutsch/englisch: 978-3-86335-588-3. ISBN Hardcover englisch: 978-938922-70-1.

 

© Joel Meyerowitz

Installationsfotos: Dirk Rose © IKS-Medienarchiv

Fotos: Isabel Hernandez © IKS-Medienarchiv

facebook youtube Vimeo Instagram