Joel Meyrowitz Retrospektive

Richard Avedon



Avedon wurde zunächst als Modefotograf bekannt, wo er durch seine fantasievolle Gestaltung wegweisend wirkte. Er war der erste, der das Studio verließ und Haute Couture in alltäglicher Umgebung fotografierte. In der Kölner Josef-Haubrich Kunsthalle war 1994 eine große Retrospektive des Fotografe zu sehen.

Neben der Mode- wandte er sich auch der Porträtfotografie zu. Wie breit sein Interessengebiet ist, zeigt u. a. seine Dokumentation der Bürgerrechtsbewegung im Süden der USA im Jahr 1963. Avedon ging aber auch in Kliniken, porträtierte dort Geisteskranke und, als bitteres Statement gegen den Krieg, vietnamesische Kinder, die im Krieg von Napalm verbrannt worden waren.

Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
© Ralph Goertz
zurück zur Übersicht