Joel Meyrowitz Retrospektive

Makoto Azuma



Der japanische Künstler Makoto Azuma gibt der traditionsreichen Pflanzenkunst seines Landes eine neue Dimension; jenseits von Ikebana. Spektakulär und hochästhetisch arrangiert Azuma seine "botanical sculptures" als künstlerisch verfremdete Installationen wie beispielsweise ein Bonsai-Bäumchen, das er in einen Eisklotz einfriert oder magisch, in blassblauem Wasser, schweben lässt. Zu sehen waren Azumas Skulpturen 2008 im NRW-Forum in Düsseldorf.

Institut für Kunstdokumentation und Szenografie
© Ralph Goertz
zurück zur Übersicht