Institut für
Kunstdokumentation und
Szenografie
Navigation

Robert Mapplethorpe




Der Dokumentarfilm „Shapes“ von Ralph Goertz folgt den Spuren Robert Mapplethorpes nach New York und Malibu, aber auch nach München und Düsseldorf. Im direkten Diskurs zwischen Vertretern aus Europa und den USA wird die ästhetische Kongruenz der Bilder Mapplethorpes sichtbar. Nicht auf die reißerische Rezeption der homoerotischen Bilder, sondern auf die einfühlsame Art und Affinität zum Klassizismus und zur Perfektion richtet dieser Film sein Hauptaugenmerk. Neben bekannten Zeitzeugen wie Patti Smith und Michael Stout, kommen erstmals die Personen zu Wort, mit denen Mapplethorpe gearbeitet hat: sein deutscher Verleger Lothar Schirmer, F.C. Gundlach, der Mapplethorpes erste Ausstellung in Europa präsentierte, Isabella Rossellini, Lydia Cheng, Ken Moody und "Lady" Lisa Lyon.






Fotos: Ralph Goertz © IKS-Medienarchiv

facebook youtube Vimeo Instagram