Institut für
Kunstdokumentation und
Szenografie
Navigation

Diana Rattray




Diana Rattray wurde in Windsor/England geboren und lebt und arbeitet in Düsseldorf. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschülerin von Professor Erwin Heerich.

 

Der Blick auf Diana Rattrays Bilder bewirkt etwas sehr Merkwürdiges. Es scheint im ersten Moment, als ob man ein altes Foto betrachtet, das einen plötzlich in eine andere Welt, eine andere Zeit, in einen anderen Kontext katapultiert.
Inspirationsquellen für ihren ganz eigenen Stil, einer Mischung aus Tradition, Individualität und Objektivität, sind die 1950er und 1960er Jahre, genährt aus den schwarz-weiß Bildern englischer und deutscher Nachkriegsfotoalben.
Diana Rattray liest diese Vor-Bilder indes sehr realistisch und interpretiert sie auch so. Sie verschiebt den 50er-Jahre-Positivismus mit der notwendigen Prise Ironie, so dass er in mitunter komischen, ‚schrägen’ oder exzentrischen und verschrobenen Situationen mündet.

Die Bildwelt der Künstlerin wird von Personen bevölkert, wie sie jeder kennt: Menschen auf Familienfesten, Kinder in Sonntagskleidung, Familien bei Ausflügen. Begebenheiten, die festgehalten werden, um die Erinnerung an diesen besonderen Tag oder einen Moment jederzeit wieder abrufbar zu machen.

 

Wir durften die Künstlerin 2011 in ihrem Düsseldorfer Atelier bei der Entstehung eines Gemäldes und bei ihrer Ausstellung "borrowed moments" in der Galerie Bugdahn und Kaimer filmisch begleiten.

 

 

Fotos: Ralph Goertz © IKS-Medienarchiv

facebook youtube Vimeo Instagram