Institut für
Kunstdokumentation und
Szenografie
Navigation

Jim Dine




Jim Dine (*1935, lebt in Walla Walla und in Paris) zählt neben u.a. Roy Lichtenstein, Andy Warhol und Wayne Thiebaud zu den Mitbegründern der amerikanischen Pop Art der 1960er Jahre und erlangte schon früh internationale Anerkennung für seine Kunst.

Wie kein zweiter Künstler seiner Generation hat Dine Werke in verschiedenen druckgrafischen Techniken realisiert und immer wieder neue Gestaltungsmöglichkeiten erprobt – bis hin zur Bearbeitung der Druckplatten mit der Kettensäge.

 

Wir trafen den Künstler 2015 zum Interview bei seiner Ausstellung im Museum Folkwang in Essen. Danke!

 


 

Fotos: Ralph Goertz © IKS 2015

facebook youtube Vimeo Instagram