Institut für
Kunstdokumentation und
Szenografie
Navigation

Franz Mon




Franz Mon (*1926) wurde in den 1960er Jahre durch seinen Umgang mit Schriften als Material bekannt und gilt als einer der wichtigsten Vertreter der "Konkreten Poesie" und "Visuellen Poesy".

Wir durften Franz Mon in seinem Studio in Frankfurt besuchen. In Zusammenarbeit mit dem Museum Ostwall entstand 2013 ein Kurzfilm (17 min.) für die DVD Edition "Über Kunst sprechen".




Fotos Ralph Goertz © IKS-Medienarchiv
facebook youtube Vimeo Instagram