Joel Meyrowitz Retrospektive

Jochen Gerz



Der in Irland lebende Künstler Jochen Gerz zeichnet sich durch seinen radikalen Umgang mit seiner Kunst in Bezug auf den Rezipienten aus. Er nennt ihn nicht Publikum oder Zuschauer, sondern fordert ihn auf als Mit-Autor an seinen Installationen oder projekten im öffentlichen Raum zu partizieren.
Wir durften den Ausnahmekünstler während seines Projektes 2-3 Strassen in Duisburg und Dortmund begleiten. In einem langen Interview erläutert er seine Demokratieiserung der Kunst, erzählt aber auch übr seine Zeit in London, Basel und vor allem Paris.
Vielen Dank für das Vertrauen
zurück zur Übersicht