Joel Meyrowitz Retrospektive
NEWS:
SCHAF UND RUDER / WOOL AND WATER IN DER KUNSTHALLE DÜSSELDORF
1. Ok­to­ber – 27. No­vem­ber 2016
Kunsthalle Düsseldorf


Ei­ne Aus­stel­lung mit Li­li Du­jou­rie, Isa Genz­ken, As­trid Klein, Mi­scha Ku­ball, Aron Meh­zi­on, Rein­hard Mu­cha, Stur­te­vant, Ro­se­ma­rie Tro­ckel und Ger­hard Rich­ter.


Die Aus­stel­lung ist ei­ne räum­li­che Ver­suchsa­n­ord­nung viel­schich­ti­ger Dar­stel­lungs­ebe­nen und re­flek­tiert ver­schie­de­ne As­pek­te der Raum- und Bild­be­zie­hung, von mul­ti­plen Per­spek­ti­ven, von Ur- und Ab­bil­dern. Sie möch­te Fra­gen da­nach stel­len, was Kunst, Werk, Ar­beit, Welt, das Ich und des­sen Wi­der­spie­ge­lung als Er­kennt­nis­mo­del­le sein kön­nen. In der Ver­dopp­lung der Welt hin­ter dem Spie­gel er­öff­net sich pa­ra­do­xer­wei­se ein kon­kre­ter Re­fe­renz­rah­men für un­se­re Fra­gen an das Rea­le und mög­li­che For­men von Wirk­lich­keit, die zwi­schen den Din­gen liegt. Ne­ben der ge­ne­rel­len Fra­ge nach Sinn­lich­keit und Äs­the­tik steht in der Aus­stel­lung so­mit ein Aus­lo­ten von Er­kennt­nis, Wer­ten und Kor­re­la­tio­nen zen­tral als Fra­ge und Ant­wort im Raum.


HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
DC-OPEN ERÖFFNET
GALERIE UTE PARDUHN ZEIGT GRÜNBEIN / LEWANDOWSKY
02.09. - 28.10.2016


Die Galerie Ute Parduhn präsentiert zur Eröffnung der DC-OPEN gemeinsame Arbeiten von Durs Grünbein und Via Lewandowsky. Diese Kamerabilder hat ein Agent des Realen aufgenommen, und ein Agent des Irrealen hat sie anschließend beschriftet. Am Kreuzungspunkt ihrer Wahrnehmungen ist etwas Drittes entstanden, das die Spione im eigenen Auftrag in einem Akt der Eingebung PHOTOPROSA nannten.
Entstanden ist so ein Atlas der unmöglichen Orte, ein Dossier aus Bilddokumenten und handschriftlichen Texten unter dem bewußt konspirativ gehaltenen Dossiertitel DIE SONNE VOLL IN AKTION.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
RICHARD DEACON IM MUSEUM FOLKWANG
Drawings and Prints 1968 - 2016
26. August - 13. November 2016


Richard Deacon (*1949 Bangor / Wales) ist einer der wichtigsten Bildhauer weltweit.

Neben seinen berühmten Skulpturen, nehmen seine Zeichnungen einen wichtigen Platz in seinem Werk ein: „Ich glaube, Zeichnen und Denken liegen sehr nahe beieinander.“

Erstmals stehen die Zeichnungen Richard Deacons im Mittelpunkt einer Ausstellung. Gezeigt werden rund 150 Werke aus fünf Jahrzehnten – von seinen künstlerischen Anfängen bis in die unmittelbare Gegenwart hinein. Fast alle Arbeiten sind erstmals öffentlich zu sehen.


Wir durften den Künstler während des Aufbaus seiner Ausstellung in Essen begleiten. Danke!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"



Foto: Isabel Hernandez © IKS
NEWS:
IKS PRODUZIERT KURZFILM ÜBER ANDREAS GURSKY


Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen präsentiert in der Ausstellung "Andreas Gursky - nicht abstrakt" bis zum 06. November neue Arbeiten des Düsseldorfer Fotokünstlers Andreas Gursky. Ralph Goertz durfte ihn während des Aufbaus seiner Ausstellung filmisch begleiten und traf Marion Ackermann und Andreas Gursky zu einem exklusiven Rundgang durch die Ausstellung.

HIER GEHT ES ZUM FILM!


Foto: Ralph Goertz © IKS 2016
NEWS:
ANDREAS GURSKY IN DER KUNSTSAMMLUNG NRW
Andreas Gursky - nicht abstrakt / K20 Grabbeplatz
02.07. - 06.11.2016


Die Ausstellung Andreas Gursky – nicht abstrakt gewährt erstmals einen Blick auf neue Arbeiten des renommierten Düsseldorfer Fotokünstlers, die er für dieses Projekt extra konzipiert hat und erstmalig, neben ausgesuchten älteren Werken, präsentiert.

Erstmals überhaupt bezieht Andreas Gursky Musik als ein wichtiges Element in eine Ausstellung mit ein: Begleitend zu den fotografischen Arbeiten ist eine minimalistische Soundinstallation des kanadischen Produzenten und DJs Richie Hawtin zu hören. In den rhythmisierenden Klangmustern der elektronischen Musik findet der Künstler Analogien zu Rastern und Wiederholungen als prägendes Stilmittel seiner  bildnerischen Abstraktion.


Wir durften Andreas Gursky während des Aufbau begleiten. Der Film folgt in Kürze!!


Foto: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
EXKLUSIVE RALF BRUECK EDITION VERÖFFENTLICHT


Für die Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf hat der Fotokünstler Ralf Brueck, ein Meisterschüler von Thomas Ruff, eine exklusive EDITION erarbeitet. Ab sofort ist sein Werk SEDUCE ME, 2011 als Edition in einer 30er Auflage (numeriert und signiert) über das IKS oder den Shop des NRW-Forums zu beziehen. Die Arbeit misst ca. 40x21,05cm und wird inklusive Klapp-Passepartout (40x50cm) zu einem Preis von € 280,- zzgl. Versand geliefert. Die Auslieferung erfolgt in der Reihenfolge der Bestellungen.


Edition SEDUCE ME, 2011 © Ralf Brueck
NEWS:
IKS STELLT RALF BRUECK IM NRW-FORUM AUS
24. Juni - 21. August 2016


In der zweiten Ausstellung des IKS im NRW-Forum präsentieren wir mit Ralf Brueck einen jungen Vertreter der Düsseldorfer Fotoschule. Neben Arbeiten aus der Serie „Deutsch Amerikanische Freundschaft“, in denen die Düsseldorfer Schule auf Einflüsse der New Color Photography trifft, zeigt die Ausstellung neue Werkzyklen, die sich mit digitalen Bildeingriffen beschäftigen. Die Ausstellung, kuratiert von Ralph Goertz, entsteht in Kooperation mit dem NRW-Forum Düsseldorf und im Rahmen des .FTLBR #3.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"




Fotos © Ralf Brueck / VG Bild-Kunst 2016
NEWS:
OLAF BREUNING RETROSPEKTIVE IM NRW-FORUM
11. Juni – 21. August 2016


Olaf Breuning ist bekannt für seine eindrücklichen Bildwelten und ironischen Betrachtungen unserer medial geprägten Wirklichkeit. Seine Fotografien, Videos, Zeichnungen und Installationen bedienen sich einer kollektiven Bildsprache und vermengen Zeichen der Pop- und Medienwelt mit Ikonen der Hochkultur. Zwischen Humor und schmerzlichem Ernst führen sie Konsumverhalten, westliche Stereotype und Geschlechterklischees vor Augen und verhandeln das Verhältnis von Kunst und Kitsch, Realität und Täuschung, Authentizität und Künstlichkeit.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
QUOVADIS BEI KUNST&DENKER
03. JUNI - 28. AUGUST 2016


CHLOE PIENE, DIRK SKREBER, STURTEVANT, KATHRIN GRAF, NICK MAUSS, SABRINA FRITSCH, SABRINA JUNG, SEBASTIAN RIEMER, THOMAS WOLL

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
HÖRNER/ANTLFINGER IM NRW-FORUM / IMAI IN DÜSSELDORF

2. Juni - 21. August 2016
IMAI / NRW-Forum Düsseldorf


Das Künstlerduo Hörner/Antlfinger unternimmt seit 2005 mit Teilnehmern in verschiedenen Ländern Zeitreise-Experimente, in denen der Prozess des Imaginierens im Mittelpunkt steht. In der Gruppenausstellung Planet B - 100 Ideen für eine neue Welt im NRW-Forum Düsseldorf sind Hörner/Antlfinger mit der Medienkunstinstallation „Back to the Future, Forward to the Past. Three Time Travel Experiments “ vertreten. Eingerichtet und kuratiert vom imai - inter media art institute.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
JUERGEN TELLER IN DER BUNDESKUNSTHALLE BONN

Juergen Teller. Enjoy Your Life!

10. Juni bis 25. September 2016


Juergen Teller zählt international zu den gefragtesten Fotografen der Gegenwart. Seine Arbeiten bewegen sich permanent an der Schnittstelle zwischen Kunst und kommerzieller Fotografie, sein Stilmittel ist das Porträt: In den Bereichen Musik, Fashion, VIPs, Alltag und Landschaft gelingt es Juergen Teller, mit einem sehr eigenen Gespür für Personen, Situationen, Milieus und Klischees unmittelbare, manchmal scheinbar einfache Bildkompositionen zu schaffen. In den neuesten Serien "Mit dem Teller nach Bonn" und "Plates/Teller" scheinen alle bisherigen Themen und Kompositionen als Konzentrat zusammenzufließen.
Wir trafen Juergen Teller zum Interview. Danke!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
HITO STEYERL "FACTORY OF THE SUN" IM DORTMUNDER U
HardwareMedienKunstVerein
Dortmunder U | Ebene 6, Galerie | 05. Juni 2016 - 28. August 2016


Hito Steyerl (*1966) verbindet in ihrer Videoinstallation die symbolisch aufgeladene Kraft des Sonnenlichts mit der ebenso großen Energie und Gewalt digitaler und virtueller Realitäten. Der Tanz der Protagonisten im "Motion Capture Studio" ist dabei der Motor für die fortschreitende Metamorphose der Bilder und gleichzeitig eine spielerische Form des Widerstands gegen unsichtbare Kontrahenten.
Wir trafen die Künstlerin zum Interview. Vielen Dank!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"


NEWS:
ROGER BALLEN IN DER VON DER HEYDT-KUNSTHALLE WUPPERTAL
Fotografie und Film 1969-2016
22.05. - 7.08.2016


Die Ausstellung bietet einen Einblick in das sich stets weiterentwickelnde Oeuvre Roger Ballens, von der Anfangszeit, in der der New Yorker Fotograf das Hinterland und die Dörfer Afrikas bereiste, bis zu seinen aktuellen Werken, in denen sich der weltbekannte Künstler mit der inneren Architektur des menschlichen Geistes auseinandersetzt. Diese Bilderwelten faszinieren durch ihre Gestaltung als Tableaux Vivants, in denen wirkliche Menschen scheinbar absurd anmutende Rollenspiele mit Hausrat und Tieren in ihren kargen Behausungen vorführen. In der Ausstellung werden auch die seltenen Videoarbeiten von Ballen präsentiert sowie das berühmte Musikvideo "I Fink U Freeky", das er in Zusammenarbeit mit der avantgardistischen Popgruppe Die Antwoord gemacht hat.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
KATHARINA SIEVERDING IN DER AKADEMIE-GALERIE


Von 14. Mai bis 26. Juni 2016 zeigt die Akademie-Galerie der Kunstakademie Düsseldorf „Weltlinie 1969 – 2016 Projected Data Images“ von Katharina Sieverding.

Die Künstlerin hat die Ausstellung speziell für die Räume der Akademie-Galerie konzipiert und entwickelt. Über fünf Projektoren werden acht unterschiedliche fotografische und filmische Werkblöcke aus den Jahren 1969-2016 vorgeführt, die zum Teil unmittelbar für die Ausstellung produziert oder aktualisiert wurden. Die Ausstellung ist von der innovativen Eindrücklichkeit der wandgroßen Bild- und Filmprojektionen und deren unterschiedlichen Rhythmen ihrer Abfolge bestimmt.

Wir trafen die Künstlerin zum exklusiven Interview. Danke!


HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"


NEWS:
FERNAND LÉGER IM MUSEUM LUDWIG IN KÖLN

Fernand Léger. Malerei im Raum
9. April – 3. Juli 2016


Die Ausstel­lung Malerei im Raum wirft ein neues Licht auf ei­nen der vielfältig­sten und ein­fluss­reich­sten kün­stler der Mod­erne. Fer­nand Léger (1881–1955), Zeitgenosse von Pab­lo Pi­cas­so und Ge­orges Braque, strebte mit seinem Werk nach ein­er Syn­th­ese der Kün­ste. Er dre­hte Filme, schuf Wandgemälde für Pri­vathäus­er und öf­fentliche Ge­bäude wie die UN-Ver­wal­tung in New York, entwarf Kostüme und Büh­nen­bilder sowie Kirchen­fen­ster.
Malerei im Raum ist die er­ste Über­blick­sausstel­lung, die das Au­gen­merk auf Fer­nand Légers Wandgemälde und Wand­malereien richtet.

SEHEN SIE HIER UNSERE "99 SECONDS OF:"

NEWS:
DIANGO HERNANDEZ IM MUSEUM MORSBROICH

DIANGO HERNANDEZ - THEORETICAL BEACH
22. Mai 2016 - 28. August 2016
Museum Morsbroich Leverkusen

Unter dem programmatischen Titel Theoretical Beach zeigt das Museum Morsbroich eine erste große Einzelausstellung des kubanischen Künstlers Diango Hernández, der seit 2003 in Düsseldorf lebt und arbeitet. Seine Werke entstehen immer vor dem Hintergrund vielschichtiger Reflexionen zu politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Realitäten, die auch in einem gewissen Maße, ohne allzu offensichtlich zu sein, die eigene Biografie verhandeln.
Wir durften den Lünstler beim Einrichten seiner Ausstellung begleiten. Danke!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"


Foto: Isabel Hernandez © IKS 2016
NEWS:
KATHARINA FRITSCH IM MUSEUM FOLKWANG
13. Mai - 30. Oktober 2016


Die in Düsseldorf lebende Künstlerin Katharina Fritsch ist weltbekannt. In einer zwischen 2005 und 2007 entstandenen Serie thematisiert Katharina Fritsch ihren Geburtsort Essen. Erstmals sind diese wichtigen Arbeiten nun in Essen zu sehen. Fritsch zeigt ihre Siebdrucke mit Plastiken im Museum Folkwang, ergänzt durch eine Präsentation in der Villa Hügel.


HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
WILLIAM KENTRIDGE IM MARTIN-GROPIUS-BAU BERLIN
NO IT IS !

Der Südafrikaner William Kentridge (* 1955) gehört zu den international bedeutenden zeitgenössischen Künstlern. Er ist nicht nur bildender Künstler, sondern auch Filmemacher, Regisseur und ein großer Erzähler. Seit mittlerweile mehr als drei Jahrzehnten bewegt sich sein umfassendes Schaffen durch unterschiedliche künstlerische Disziplinen. Sein interdisziplinäres Gesamtwerk wird erstmals in Berlin von den Berliner Festspielen präsentiert: im Martin-Gropius-Bau (12. Mai bis 21. August 2016) und im Haus der Berliner Festspiele im Rahmen des Festivals Foreign Affairs (5. bis 17. Juli 2016). #KentridgeBerlin #KentridgeGropiusbau

Ralph Goertz, Direktor des IKS, traf den Künstler zum Interview. Vielen Dank!
HIER GEHT ES ZU UNSEREM TRAILER!


William Kentridge: More Sweetly Play the Dance, 2015. Installation view: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
HANS-PETER FELDMANN BEI C/O BERLIN
FOTOGRAFIEAUSSTELLUNG
30.04. - 10.07.2016


Ab dem 30. April ist eine Ausstellung mit Fotografien des Düsseldorfer Künstlers Hans-Peter Feldmanns bei C/O Berlin zu sehen. Wir durften ihn exklusiv beim Aufbau der Ausstellung begleiten. Vielen Dank!

„Wenn ich etwas richtig kann, dann ist das schauen“ Hans-Peter Feldmann
HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"


Foto: Ralph Goertz © IKS 2016
NEWS:
DOMINIQUE GONZALEZ-FOERSTER IN DER KUNSTSAMMLUNG NRW / K20
1887 – 2058
23.04. – 07.08.2016


In der Kunst von Dominique Gonzalez-Foerster (geboren 1965 in Straßburg, lebt in Paris und Rio de Janeiro) dreht sich alles um die Erfahrung und Reflexion von Räumen und Zeiten. Mit teilweise minimalen Mitteln evoziert sie Orte, Personen und Themen, die auf die eine oder andere Weise in unserer kollektiven Erinnerung existieren. Dabei kann es um so unterschiedliche Themen wie die vom Hippietum geprägten 1970er Jahre, den Filmregisseur Rainer Werner Fassbinder, die Stadtutopie Brasilia, König Ludwig II, die Psychoanalyse, einen tropischen Regenschauer oder einen Ausblick in das Jahr 2066 gehen.
Wir trafen die Künstlerin zum Interview für unsere "99 Seconds of:". Danke!

SEHEN SIE HIER UNSEREN TRAILER!

NEWS:
JEAN TINGUELY SUPER META MAXI IM MUSEUM KUNSTPALAST
23.04. - 14.08.2016


Das Museum Kunstpalast präsentiert in Kooperation mit dem Stedelijk Museum, Amsterdam, in einer umfangreichen Retrospektive das Werk des Schweizer Künstlers Jean Tinguely (1925–1991). Mit seinen kinetischen Objekten, den spielerisch-absurden Maschinen-Plastiken sowie  mit seinen  theatralischen Groß-Projekten und Aktionen gelang es Tinguely immer wieder aufs Neue, die musealen Grenzen in der Kunst zu überwinden und prägte damit entscheidend die künstlerische Entwicklung und das Erscheinungsbild der Kunst nach 1945.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF: TINGUELY"



Foto: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
HOMEBASE IM KAI 10

HOMEBASE- Das Interieur in der Gegenwartskunst
8. April bis 23. Juli 2016
KAI 10 / ARTHENA FOUNDATION Düsseldorf

Das Zuhause ist zum Mittelpunkt des sozialen Lebens geworden und Beruf, Kommunikation und Konsum sind heute möglich, ohne das private Heim zu verlassen. Im Zeitalter global vernetzter Aktivität gewinnt – nur scheinbar widersprüchlich – gerade der private Mikrokosmos an Bedeutung. Inwieweit hat sich unser Zuhause verändert und wie wird es künftig aussehen, wenn es zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit, zwischen Arbeit und Freizeit, zwischen Tag und Nacht, zwischen Ruhe und Tun kaum mehr klare Unterscheidungskriterien gibt? Dieser Frage geht HOMEBASE nach!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"
NEWS:
NEUER FILM ÜBER DEN BILDHAUER TONY CRAGG
TONY CRAGG - PARTS OF THE WORLD


Tony Cragg gilt als bedeutendster britischer Bildhauer der Gegenwart, der seit den 1970er Jahren mit verschiedensten Materialien wie Holz, Glas, Bronze und Gips experimentiert und die Beziehung von natürlichen und künstlichen Formen und Strukturen untersucht.
Der Dokumentarfilm von Ralph Goertz begleitet Tony Cragg in sein Studio, in dem er uns in die unterschiedlichen Arbeitsprozesse einführt, und endet in seiner Retrospektive im Von der Heydt-Museum Wuppertal.

Der Film erscheint in unserer DVD Edition und wird durch den Verlag Walther König (ISBN: 978-3-86335-915-7) vertrieben.
HIER GEHT ES ZUM FILM-TRAILER!




Fotos: Isabel Hernandez © IKS
NEWS:
TONY CRAGG IM VON DER HEYDT MUSEUM WUPPERTAL
TONY CRAGG. RETROSPEKTIVE
19.04. - 14.08.2016


Das Von der Heydt-Museum Wuppertal widmet dem bedeutendsten britischen Bildhauer der Gegenwart Tony Cragg (geb. 1949) die erste umfassende Retrospektive. Die Ausstellung gibt auf drei Etagen einen Überblick über das gesamte Schaffen, von Craggs Studienzeit bis zu aktuellen Werken aus dem Jahr 2015.
 
Der Künstler zeigt Skulpturen, Zeichnungen und Druckgrafiken ebenso wie Arbeiten, die bisher noch nie ausgestellt wurden. In Themenräumen entfaltet sich die vielseitige Entwicklung des Bildhauers, in denen die Materialvielfalt (u. a. Plastik, Glas, Fotografie, Druckgrafik, Zeichnung, Aquarell, Bronze, Gips, Edelstahl) eine große Rolle spielt. Ein weiteres Thema sind die Werkgruppen, die die Beziehung von natürlichen und künstlichen Formen und Strukturen untersuchen (u. a. Stapelarbeiten, Vessels and Cells, Early Forms, Rational Beings oder auch die früheren Wandarbeiten aus Plastik).


Foto: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
RITA McBRIDE IN DER KUNSTHALLE DÜSSELDORF
99 SECONDS OF: RITA McBRIDE. GESELLSCHAFT
9. April – 26. Ju­ni 2016

Ri­ta McBri­de be­fasst sich in ih­rem Œuvre seit den 1980er Jah­ren mit den Ei­gen­schaf­ten und Schnitt­stel­len von in­dus­tri­el­lem De­sign, mi­ni­ma­lis­ti­scher Skulp­tur, mo­der­nis­ti­scher Ar­chi­tek­tur,
öf­fent­li­chen Räu­men und den Leer­stel­len, die die­se er­zeu­gen. Ihr Werk fußt auf den Tra­di­tio­nen der Mi­ni­mal Art und In­sti­tu­ti­ons­kri­tik zu­gleich.
HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF:"

NEWS:
99 SECONDS OF: ALBERTO BURRI / KUNSTSAMMLUNG NRW / K21
Das Trauma der Malerei
05. März - 03. Juli 2016


Alberto Burris Biografie spiegelt das Trauma Italiens nach dem Ende des Faschismus und den ebenso turbulenten wie auch dramatischen Verlauf des 20. Jahrhunderts wieder. Seine Erlebnisse als Feldarzt und in amerikanischer Kriegsgefangenschaft verwandelt der Autodidakt unmittelbar nach Kriegsende in eine kraftvolle, aber von schrecklichen Erinnerungen zeugende Kunst. Mit seinen unverwechselbaren Bildern aus einfachen Materialien wie Eisen, Jute oder Plastik zählt der Italiener Alberto Burri (1915-1995) zu den einflussreichsten Künstlern der Nachkriegszeit.
Als Kooperation mit der Solomon R. Guggenheim Foundation, New York, zeigt die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ab dem 5. März (bis 3. Juli 2016) die umfangreiche Retrospektive "Alberto Burri. Das Trauma der Malerei".
HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF: ALBERTO BURRI"

NEWS:
99 SECONDS OF: KUMSITZ - KUNST IM TUNNEL
Israelische und deutsche Stipendiaten der Bronner Residency
21.02. - 01.05.2016


„Kumsitz“, (im Hebräischen: Lagerfeuer) ist ein Wort, das sich aus dem jiddisch-deutschen „komm, sitz“ entwickelte. Ein Wort, das eine Wanderschaft hinter sich hat, so wie die 14 deutschen und israelischen KünstlerInnen, die von 2012 bis 2015 am Bronner Artist in Residence Programm teilgenommen haben und mehrere Monate in Düsseldorf  beziehungsweise in Tel Aviv lebten und arbeiteten. Im KIT zeigen sie Bilder, Skulpturen und Videos, die sie unter dem Einfluss des Lebens in der Fremde schufen.
Mit Nadav Bin-nun, Rafram Chaddad, Sabine Dusend, Angela Fette, Uri Gershuni, Nir Harel, Alma Itzhaky, Christoph Knecht, Sebastian Mejia, Jens Pecho, Barak Ravitz, Leunora Salihu, Katja Tönnissen, Alexander Wissel (mit Jochen Weber und Moritz Wegwerth), Pavel Wolberg, Gil Yefman.

HIER GEHT ES ZU DEN 99 SECONDS OF: KUMSITZ


NEWS:
THOMAS STRUTH / NATURE & POLITICS IM MUSEUM FOLKWANG


Thomas Struth / Nature & Politics
Museum Folkwang
4. März - 29. Mai 2016

Forschungseinrichtungen, ein Erlebnispark, sakrale Räume – es sind höchst unterschiedliche Orte, die Thomas Struth in den letzten Jahren fotografiert hat. Alle diese Orte wurden von Menschen geschaffen und sie haben eines gemeinsam: Sie sind hochkomplex, auch wenn sie sehr unterschiedliche Zwecke erfüllen. Die Maschinen in den Laboren zum Beispiel dienen den Erfordernissen der wissenschaftlichen Forschung.


Für unsere "99 Seconds of:" trafen wir Thomas Struth im Museum Folkwang und durften ihn während des AUfbaus begleiten.
HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF: THOMAS STRUTH"




Fotos: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
IKS GOES MUSIC / 99 SECONDS OF HEATHER NOVA
Friedenskirche Krefeld
22.02.2016


Als Erweiterung unserer Serie "99 Seconds of:" traf der Leiter des IKS, Ralph Goertz, die Sängerin und Songwriterin Heather Nova zum Interview in der Friedenskirche Krefeld und sprach mit ihr über Musik, künstlerischen Prozess und Inspiration. Anschließend durften wir noch die ersten drei Lieder ( "Treehouse", "I wanna be", "Girl on the Mountain") aufzeichnen. Vielen Dank!
Hier geht es zu den "99 SECONDS OF: HEATHER NOVA"!

NEWS:
SIMONE NIEWEG / BÄUME, LICHT, WALD / SCHLOSS BENRATH

14.02. - 24.04.2016
Schloss Benrath


Simone Niewegs Fotografien würdigen Bäume als facettenreiches Motiv. Sie erscheinen als Solitär, bilden enge Gemeinschaften, die sich auf Waldlichtungen gruppieren, treten uns als wildes Dickicht oder domestizierte Nutzpflanze entgegen. Wie nicht nur die Weiden am Niederrhein zeigen, bestimmen Bäume maßgeblich unseren Eindruck von Landschaften.
HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF: SIMONE NIEWEG"


Foto: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
IKS PRODUZIERT TRAILERSERIE FÜR DAS K21


In Zusammenabeit mit dem K21 - Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen produziert das IKS vier Trailer zu den neuen Künstlerräumen. Jedes Jahr werden im Ständehaus in Düsseldorf drei bis vier junge künstlerische Positionen präsentiert, die sich mit aktuellen Themen beschäftigen.
Am 27. Februar werden drei neue Künstlerräume von Diango Hernández, Ibrahim Mahama und Bertold Stallmach, Nina Fischer & Maroan el Sani eröffnet.
SEHEN SIE HIER UNSERE 99 SECONDS OF: IBRAHIM MAHAMA!


Ibrahim Mahama
Foto: Ralph Goertz © IKS 2016
NEWS:
GERMAINE KRUIP IN DER OUDE KERK AMSTERDAM

Germaine Kruip: Geometry of Scattering
Noch bis zum 27. März 2016

Die niederländische Künstlerin Germaine Kruip verwandelt die "Oude Kerk", die älteste Kirche der Niederlande, in einen Raum des Unsichtbaren. Mit nur wenigen Interventionen kreiert sie einen Raum der Stille, Konzentration und Kraft. Erlebenswert!

HIER GEHT ES ZU UNSEREN "99 SECONDS OF: GERMAINE KRUIP"

NEWS:
RALPH GOERTZ HÄLT VORTRAG ÜBER STEPHEN SHORE IM C/O BERLIN

C/O Berlin, 25 Feb, 20 Uhr

Anläßlich der Retrospektive von Stephen Shore im C/O Berlin wurde der Leiter des IKS, Ralph Goertz, zu einem Vortrag zum Thema "Snapshotness & New Color Photography" eingeladen. Im Anschluss an die ausverkaufte Veranstaltung wurde unser Film "Stephen Shore - New Color Photography" gezeigt. Vielen Dank für die Einladung und das tolle Publikum!


Foto: South of Klamath Falls, U.S. 97, Oregon, July 21, 1973. © Stephen Shore
NEWS:
NEUER "99 SECONDS OF: CYPRIEN GAILLARD"
JULIA STOSCHEK COLLECTION DÜSSELDORF


Diesmal führten uns unsere "99 Seconds of: Cyprien Gaillard" in die Julia Stoschek Collection in Düsseldorf, in der der französische Künster seine erste große Einzelausstellung in Deutschland erhielt. Jeder von Gaillards Filmen setzt sich mit kulturellen und soziologischen Themen unserer Zeit auseinander.
HIER GEHT ES ZUM "99 SECONDS OF:" TRAILER!

NEWS:
ELGER ESSER ERHÄLT GROSSEN STATTSPREIS FÜR BILDENDE KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG
AUSSTELLUNG KUNSTHALLE KARLSRUHE
20.02. - 10.07.2016


Unter dem Titel "zeitigen" widmet die Kunsthalle Karlsruhe dem Düsseldorfer Fotokünstler eine große Werkschau. Wir durften den Künstler über mehrere Jahre filmisch begleiten. Danke!
Den Film erhalten Sie in unserer DVD Edition.
Wir gratulieren zum Oskar-Schlemmer-Preis!
HIER GEHT ES ZUM TRAILER IN GIVERNY!


Foto: Ralph Goertz © IKS
DUESSELDORF PHOTO WEEKEND
vom 12.-14. Februar 2016


Zur fünften Edition des Duesseldorf Photo Weekends beteiligen sich mehr als 50 Galerien, Museen, Institutionen und Off-Räume mit einem vielseitigen Programm zum Medium der Fotografie. Auch 2016 reicht die Spannbreite der Ausstellungsformate von den Anfängen der Fotografie im 19. Jh. bis hin zu zeitgenössischen Auseinandersetzungen mit dem Medium. 

Das NRW-Forum Düsseldorf eröffnet mit zwei Ausstellungen: „reality hung up so I called“ der Düsseldorfer Künstlerin Mareike Foecking und "Horst P. Horst". Spannende Beiträge sind auch in den zahlreichen Galerien zu sehen wie bei der Galerie Rupert Pfab, die Matthias Wollgast zeigt.

 


NEWS:
STEPHEN SHORE RETROSPECTIVE IM C/O BERLIN

6 Feb - 22 Mai 2016

Stephen Shore gehört neben William Eggleston und Joel Meyerowitz zu den wichtigsten Vertretern der amerikanischen New Color Photography. Die Retrospektive mit ca. 300 Arbeiten reicht von den frühen 1970er Jahren bis zu seiner "Ukraine"-Serie von 2013/14.

Gezeigt wird auch unser Dokumentarfilm von Ralph Goertz, der Stephen Shore über zwei Jahre in Dublin, Düsseldorf und am Bard College in New York begleiten durfte. Danke!
Unser Berliner Redakteur, Karsten Brinkmann, war für unser "99 Seconds of:" vor Ort.
HIER GEHT ES ZU DEN "99 SECONDS OF: STEPHEN SHORE"


Foto: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
DULWICH PICTURE GALLERY LONDON ZEIGT NIKOLAI ASTRUP FILM
Eröffnung am 04. Februar 2016

Unsere erste internationale Film-Kooperation ist fertig! Im Auftrag der Dulwich Picture Gallery, dem Henie Onstad Kunstsenter Oslo und der Kunsthalle Emden entstand über ein Jahr der Dokumentarfilm zur Ausstellung NIKOLAI ASTRUP: PAINTING NORWAY, der ab dem 04. Februar 2016 im Rahmen der Ausstellung zu sehen sein wird. Natürlich gibt es den Film, der in englischer Sprache produziert wurde, auch als DVD. Ab Sommer wird es noch eine Fassung mit norwegischen und ab Herbst mit deutschen Untertiteln geben.

"He should be as famous as Edvard Munch, but the world seems to have forgotten him – until now" - Jonathan Jones, The Guardian

"The Norwegian artist you’ve never heard of but will never forget" - Maev Kennedy, The Guardian


Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!
HIER GEHT ES ZUM TRAILER!




Fotos: Ralph Goertz © IKS 2016
NEWS:
IKS PRODUZIERT "99 SECONDS OF: GALERIEN-FLINGERN"


Die Galerien in Düsseldorf gehören zu den national wichtigsten Adressen in Bezug auf die Präsnetation Zeitgenössischer Kunst. Gleich 8 Galerien im Stadtteil Flingern haben sich unter dem Namen GALERIEN-FLINGERN zusammen geschlossen und gemeinsam ihre Ausstellungen am 15. Januar eröffnet.
Für unser neues Format "99 Seconds of:" waren Isabel Hernandez und Ralph Goertz bei vier Galerien zu Besuch und erhielten tiefe Einblicke in die aktuellen Strömungen der Kunstszene. Vielen Dank!

HIER GEHT ES ZU DEN "99 SECONDS OF:":
KONRAD FISCHER GALERIE / VAN HORN / COSAR HMT / PETRA RINCK GALERIE.




© Jan Dibbets / Konrad Fischer Galerie / Ralph Goertz
NEWS:
IKS ZU DREHARBEITEN IM GUGGENHEIM NEW YORK


Während unserer einwöchigen Reise nach New York durften wir einen Beitrag für unsere neue Serie "99 Seconds of:" über die Ausstellung "Photo-Poetics: An Anthology" im Guggenheim produzieren. Ralph Goertz, Direktor des IKS, traf die Chef-Kuratorin für Fotografie, Jennifer Blessing, zum exklusiven Interview.

HIER GEHT ES ZUM "99 Seconds of:" TRAILER!




Fotos: Ralph Goertz © IKS
NEWS:
WIR WÜNSCHEN ALLEN EIN FROHES UND INSPIRIERTES NEUES JAHR 2016


Im Jahr 2016 werden wir neben zahlreichen Ausstellungsdokumentationen, Trailer und Künstlerprotraits vor allem unsere Serie "99 SECONDS OF:" weiter ausbauen und Dokumentarfilme über u.a. Nikolai Astrup, Tony Cragg, Edgar Degas und Auguste Rodin und Hans-Peter Feldmann produzieren. Wir freuen uns schon sehr auf ein ereignisreiches Jahr voller inspirierender Kunst!